Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
 

Unsere noch (fast) junge Firmengeschichte

Auf dieser Seite möchten wir mit allen, die Lust dazu haben, eine kleine Zeitreise in die letzten Jahre seit Bestehen der

SenioriVital-Alltagsbetreuung unternehmen.

Wir werden an dieser Stelle fortlaufend versuchen, mit Bildern und kleinen Texten, die Geschichte unserer Firma für Sie darzustellen. 

Seien Sie gespannt und schauen immer einmal wieder hier vorbei.

 

Olaf Kozok

 

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei all denen recht herzlich bedanken, die diesen Weg, auch wenn er vieleicht nur ein kurzer war, mit uns mitgegangen sind, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben bzw. die jenigen die derzeitig diesen Weg noch mit uns gehen.

Ihr habt die SenioriVital-Alltagsbetreuung zu dem gemacht haben, was sie heute ist.

Ein kleines Unternehemen, was sich in den Dienst unserer Kranken und Senioren gestellt hat.

 

Ganz lieben Dank dafür

 

Angefangen hat alles offiziell am 01. Januar 2013

 

Vorangegangen war 2012 ein Jahr der Aus und Weiterbildung zum "Alltagsbegleiter für Demenzkranke nach § 87b Abs. 3 SGB XI" durch

Olaf Kozok

und die Zulassung als

 

"Anbieter eines niedrigschwelligen Betreuungsangebotes"

 

durch den Kommunalen Sozialverband Sachsen als Zulassungsbehörde, sowie die damit verbundene Möglichkeit, einen Versorgungsvertrag mit allen Pflegekassen im Freistaat Sachsen zu erhalten und abzuschließen.

 

Gegründet wurde die SenioriVital-Alltagsbetreuung am 01.01.2013 durch 

Olaf Kozok

Kerstin Kozok

Caroline Kozok (verh. Wunderlich)

 

- wir begannen am 01.01.2013 im umgestallteten Kinderzimmer, unserer Tochter Caroline,

in unserem Haus im Oschatzer Stadtteil Thalheim,

Zum Weissen Stein 19

Wir ließen als erstes Flyer drucken und verteilten diese jeden Abend in Oschatz und Umgebung.

Der Anfang war sehr schwierig.

Wir warteten oft tagelang und tranken Unmengen von Tee, mit der Hoffnung, das daß Telefon doch nun endlich einmal klingeln möge.

Wir hatten einen Traum und den brachte Caroline irgendwann so zu Papier...

Er sollte irgendwann wahr werden, wer hätte das damals außer uns gedacht?

 

 

 

 

 

 

Langsam ging es bergauf, 

wir "putzten Klinken" bei Ärzten, Sozialdiensten, Kliniken, Sozialämtern, Pflegediensten u.v.a.  man wurde langsam auf uns aufmerksam und die ersten Angehörigen schauten bei uns vorbei oder riefen an, mit der Bitte, um eine Terminvereinbarung.

 

Das Eis war langsam gebrochen und es kamen die ersten Klienten, die wir betreuen durften.

 

Unser erster Dienstwagen war ein kleiner VW Up

mit dem wir unsere ersten Klienten betreuten

und den wir schweren Herzens

2016 in einen VW T6 Bus mit 9 Sitzplätzen und rollstuhlgerechtem Umbau, eingetauscht haben.

Der Bedarf war einfach zu groß geworden.

 

Es sprach sich langsam herum, wer wir sind und was wir so den ganzen Tag treiben...

 

Olaf Kozok wurde 2013 Mitglied der

"Arbeitsgruppe Sozialplanung für Senioren/Pflegenetzwerk"

des Landkreises Nordsachsen,

unter der Leitung der damaligen Amtsleiterin Frau Jutta Pfennig und der Sozialplanerin Frau Brit Gruhne,

die ihren Sitz im Sozialamt des Landratsamtes Nordsachsen in Torgau hat. 

Alle gemeinsam kämpfen wir inzwischen seit vielen Jahren leidenschaftlich, mit den Mitgliedern der Arbeitsgruppe, für Verbesserungen in der Pflege und Betreuung unserer Senioren, im Landkreis Nordsachsen.

 

Erinnern möchte ich an dieser Stelle von ganzem Herzen aber auch an meinen lieben Vater 

Herrn

Konrad Kozok

. . . er war unser erstes Fotomodell und er wird es auch zukünftig bleiben.

Leider verstarb er viel zu früh,

am 15. März 2014,

im Alter von fast 86 Jahren.

 

Er war immer ganz stolz darauf, daß wir die SenioriVital-Alltagsbetreuung gegründet hatten.

Er sagte immer zu mir:

 

Junge, endlich macht jemand etwas für uns Alten, ihr werdet es schaffen und Erfolg haben.

Er sollte so recht behalten...

 

Leider hat er nur die Anfänge der SenioriVital-Alltagsbetreuung miterleben dürfen,

aber wir alle wissen,

er schaut uns von da oben jeden Tag zu...

Danke

 

 

 

2014

 

Der Bedarf wurde immmer größer

Im Februar 2014 war es dann soweit,

wir holten unseren ersten "Minibus"

einen VW Caddy Siebensitzer,

im Volkswagen Nutzfahrzeugwerk in Hannover ab.

Wir waren stolz...

.... unser Konrad freute sich so über das neue Auto,

leider starb er wenige Wochen nach der Auslieferung.

 

 

 

2014 war auch das Jahr in dem eine Klientin

(so müssen wir leider alle nennen, die wir in der Betreuung haben),

mit einem für uns sehr ungewöhnlichen Wunsch an uns heran trat.

 

Sie wolle gerne einmal ihre Tochter in der Schweiz besuchen und wir sollen das mal organisieren...

 

Frau H. war noch nie geflogen und eine lange Auto oder Bahnfahrt kam für sie, aus gesundheitlichen Gründen, auch nicht in Frage.

 

Was also machen ???

 

Begleiteter Flug kam uns irgendwann in den Sinn.

Sie stimmte zu und wir begannen zu organisieren und zu buchen, Behindertendienste an den Flughäfen zu informieren, Rollstühle aufzutreiben.

 

Mitte Oktober 2014, an einem Samstag, war es dann endlich soweit.

Ich verabschiedete mich mitten in der Nacht von meiner Familie,

mit der Bemerkung:

 

Ich fliege mal schnell zum Frühstück nach Zürich in die Schweiz,

zum Mittagessen bin ich wierder zurück...

 

So war es dann auch.

 

Nachdem ich am Flughafen Zürich Frau H. an ihre Tochter, die uns dann auch noch mit schweizer Kuhglocken empfangen hatte, übergeben hatte,

flog ich mit der gleichen Linienmachine, mit der wir gekommen waren,

wieder zurück nach Leipzig.

 

Ich war pünktlich zum Mittagessen wieder in Oschatz.

Frau H. war überglücklich und um mehr ging es für uns nicht...

 

Liebe Frau H.

auch für mich war das damals ein echtes Abenteuer, aber es sollte ja nicht das letzte mit Ihnen bleiben...

 

 

2015

Kein Jahr ohne neues Fahrzeug...

 

In diesem Jahr schafften wir einen Anhänger, mit Plane und Spriegl, zum Transport für Rollstühle und Rollatoren, für unsere Ausflüge an.

Auch haben wir diesen dann schon zum Transport von Teppichrollen und ähnlichen, für Klienten genutzt.

 

 

 

Es ging weiter bergauf und unser Raum in unserem Haus in Thalheim wurde viel zu klein.

 

Wir erweiterten unser Angbot in Richtung Gruppennachmittage und kleine Ausflugsfahrten in die nähere Umgebung von Oschatz.

 

Wir suchten dringend Räume für Büro und Betreuung in Oschatz.

Leider war alles was uns angeboten wurde zu klein oder zu überteuert.

 

Durch einen Tipp und später durch die Vermittlung von Immobilien Rollke in Oschatz, gelangten wir an das Objekt in der Theodor-Körner-Straße 5e in Oschatz.

 

Wir waren begeistert von den Räumen.

Anzahl, Zustand waren für uns perfekt und wir unterschrieben

zum 01. Mai 2015 den Mietvertrag.

 

Wir richteten einen Gruppen/Besprechungsraum, eine kleine Personalküche, Entspannungsraum und Büro ein.

 

Unsere neue Firmenadresse

 

Theodor-Körner-Straße 5e

04758 Oschatz

Das Jahr 2015 ging zu Ende und es war wiedereinmal Zeit, für eine Fahrzeugneubestellung.

Durch die große Nachfrage nach unseren Betreuungsleistungen reichte langsam auch unser VW Caddy nicht mehr aus und wir beschlossen,

unseren kleinen VW Up, durch einen behindertengerecht ausgestatteten

VW Bus T6, 2016 zu ersetzen.

Leider sollte die Auslieferung noch bis August 2016 dauern, was uns in mancher Woche, großes Kopfzerbrechen bereitete,

da wir den neuen Bus eigentlich dringend für unsere Ausflüge gebraucht hätten.

2016

Da unsere Ausflüge vom Frühjahr bis in den späten Herbst immer beliebter wurden und die Nachfrage stieg,

bauten wir dieses Angebot 2016 immer mehr aus, was uns aber langsam an unsere Kapazitätsgrenzen brachte.

 

Wo blieb nur der neue Bus???

 

Wir wurden ständig von Volkswagen Nutzfahrzeuge vertröstet und wir warteten geduldig.

Was blieb uns auch weiter übrig?

 

Gleichzeitig bauten wir die Angehörigenarbeit, vor allem von an Demenz Erkrankten weiter aus, da wir bemerkten, daß auch Angehörige dringend Entlasstung brauchen.

In diesem Jahr fragte das Sozialamt in Torgau bei uns an, ob wir Interesse an einer Ausbildung zum Wohnraumberater des Landkreises Nordsachsen hätten.

Ich als Chef absolvierte ein Jahr lang diese Ausbildung in Eilenburg erfolgreich.

 

Trotz Wartens auf den neuen Bus, machten wir viele schöne Ausfüge mit unseren Klienten und dem Caddy,

wie eine Elbschiffahrt, in die Chocolateriea Prätzsch nach Wermsdorf, nach Moritzburg, auf die Straußenfarm Joite nach Thalheim,

an den Kirchenteich nach Wermsdorf,

einen Ausflug durch den Stadtwald nach "Spitzcollm",

in die Hospitalhütte in der Dahlener Heide,

auf den Weihnachtsmarkt in Großenhain und viele, viele andere...

Irgendwann hatte auch das längste Warten ein Ende und wir konnten im August endlich unseren lang erwarteten VW Bus bei Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover abholen.

Nach einem rollstuhlgerechten Umbau, durch einen von Volkswagen zertifizierten Fachbetrieb,

ging der neue Bus gleich bei uns in Betrieb und wir machten im Rest des Jahres, noch viele schöne Ausflüge mit ihm.

 

 

Es gibt noch so viele schöne Bilder zu zeigen und Geschichten aus den letzten Jahren zu erzählen.

 

Wir werden das hier an dieser Stelle weiterhin machen,

um Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Arbeit,

die wir aus ganzem Herzen machen, zu geben.

 

Ein Foto sollte an dieser Stelle nicht fehlen, welches uns sehr berührt hat.

Es war der Empfang zu einer Demenzbetreuung einer Klientin.

 

Sie wollten einfach nur Danke an uns sagen.

 

Wir sind heute noch immer sehr berührt, wenn wir dieses Foto sehen.

Auch wir sagen

DANKE

 

Wir bekommen auch ganz viel von Ihnen zurück...

2017

Das Jahr 2017 war eigentlich ein Jahr der Konsolidierung, wir haben manches hinterfragt, ob es noch richtig und zeitgemäß ist, was wir machen.

 

Leider war das Jahr 2017 auch ein Jahr,

in dem wir uns von vielen lieben Menschen,

die wir in der Betreuung hatten, für immer verabschieden mussten.

Es verging fast kein Monat, in dem wir nicht jemanden einer Pflegeinrichtung übergeben mußten bzw. wir an einer Trauerfeier teilgenommen haben, um leise Danke zu sagen und uns für immer zu verabschieden.

 

Alles hat seine Zeit im Leben und wenn wir in der Zeit, die wir gemeinsam hatten, demjenigen noch etwas Lebensqualität und vorallem Wärme und Liebe entgegen bringen konnten, dann macht uns das sehr glücklich.

 

2018

Arbeitstreffen

 
Am 8. März 2018 hatten wir als SenioriVital-Alltagsbetreuung zu einem
Arbeitstreffen zum Thema:
 
"Probleme in der Pflege und Betreuung von Senioren im Landkreis Nordsachsen"
eingeladen.
 
eingeladen und gekommen waren:
 
Frank Kupfer MdL
Fraktionsvorsitzender der CDU im sächsischen Landtag
 
Brit Gruhne Sozialplanerin
Sozialamt des Landkreises Nordsachsen Torgau
 
Yvonne Miedl Geschäftsführerin/Inhaberin
Pflegedienst Drexler Liebschützberg OT Borna
 
Albert Pfeilsticker Rechtsanwalt
Stadtrat der großen Kreisstadt Oschatz
 
Jana Heimanns Geschäftsführerin
SenioriVital-
Alltagsbetreuung Oschatz
 
Olaf Kozok Geschäftsführer/Inhaber
SenioriVital-Alltagsbetreuung Oschatz
 
Uns ging es darum, Personen aus Politik, Wirtschaft und Sozialwesen an einen Tisch zu bringen, sich persönlich kennenzulernen, Probleme zu besprechen und gegenseitiges Vertrauen zu schaffen.
 
Frau Yvonne Miedl und ich hatten in Vorbereitung auf dieses Treffen, eine ganze Liste der uns dringend erscheinenden Probleme in unserer täglichen Arbeit, zusammengestellt.

Das Treffen verlief in einer sehr aufgeschlossenen, von gegenseitigem Respekt geprägten Atmosphäre.
Es wurden Standpunkte ausgetauscht, Probleme dargestellt und Lösungsansätze vorgeschlagen.
Jeder der Anwesenden war und ist bemüht, seinen Beitrag für den beginnenden "Pflegenotstand" leisten zu wollen, so der Tenor dieser Runde.
Für uns war es ein erster Schritt, weitere werden und müssen folgen.

 
Wichtig ist, daß miteinander geredet wird, daß man in Kontakt bleibt und das man gemeinsam versucht, die Probleme die sicher nicht weniger werden, anzugehen und zu lösen.
 
Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Anwesenden, für die sehr lebendige faire Diskussion bedanken.
Wir denken, jeder hat etwas für sich, von diesem Nachmittag mit in sein Arbeitsumfeld mitnehmen können.
In diesem Sinne
 
Auf ein baldiges Wiedersehen
Am 16. April 2018 war es wieder einmal soweit,
wir als SenioriVital-Alltagsbetreuung in Oschatz,
konnten bei Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover,
unseren neuen VW Caddy abholen.
 
Für uns als kleine Firma, ist es immer wieder ein schöner Tag, an dem wir ein neues Fahrzeug bekommen,
unseren Klienten somit mehr Komfort bieten können und die Firma damit auch ein Stück weiterentwickeln können.
Wir ersetzen mit dem neuen Fahrzeug, unseren vier Jahre alten VW Caddy, durch ein Modell der aktuellen Modellreihe.
Wir können nun mit unserem neuen Fahrzeug,
daß wir in der Langversion als 7 Sitzer angeschafft haben,
unseren Klienten mehr Plätze,
vor allem für unsere von allen so geliebten wöchentlichen Ausflüge anbieten.
 
Wir hatten am Freitag dem 13. April, schon ein wenig Abschiedsschmerz,
als wir unseren alten Caddy beim Händler abgegeben haben.
Er war unser erstes größeres Fahrzeug,
in unserer 2013 gegründeten Firma und er hat immer brav ohne Probleme seine Arbeit verrichtet, ohne zu murren.
 

 

 

Der neue Caddy ist da...

 

 

In diesem Jahr war wieder einmal ein Fahrzeugwechsel an der Reihe.

Wir konnten unseren, inzwischen zweiten VW Caddy, in Langversion als Achtsitzer mit 100 PS im Volkswagen-Nutzfahrzeuge Kundencenter in Hannover in Empfang nehmen.

 

 

 

Unser Sommerfest - Tag der offenen Tür

Am 16. Juni 2018 ist es wiedereinmal soweit, wir führen gemeinsam mit dem Kosmetik -& Nagelstudio Antje einen 

                                            

                                                 "Tag der offenen Tür" 

durch.

 

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen, daß fünfjährige Bestehen

der

                SenioriVital-Alltagsbetreuung

 

 

und das fünfundzwanzigjähige Bestehen

des

                 Kosmetik- & Nagelstudio Antje

 

an diesem Tag feiern.

Wir feuen uns auf einen schönen, abwechslungsreichen Tag mit Ihnen.

 

Unser Sommerfest steht im Blickpunkt der Beratung von Kosmetik und deren fachgerechte Anwendung sowie Betreuungsdienstleistungen, Demenz, Angehörigenentlastung, Beratung zur häuslichen Betreuung, Antragstellung von Pflegeleistungen und der Besuch unserer beiden Firmen.

 

Das Sanitätshaus Hetke & Sengewitz aus Riesa berät Sie, an einer Auswahl von mitgebrachten Rollatoren, einem faltbaren elektrischen Rollstuhl und einer großen Auswahl von Pflegehilfsmitteln und Pflegeprodukten zur Körperpflege gerne an diesem Tag

LassenSie sich überraschen und nehmen Sie sich ein wenig Zeit, an diesem Tag unsere Gäste zu sein.

 

Alle Einnahmen und Sponsorengelder an diesem Tag spenden wir für einen guten Zweck.

Wir haben uns für die Familiäre Wohngruppe ZUHAUSE im Oschatzer Stadtteil Fliegerhorst entschieden.

Unter dem Motto "Weihnachten kann auch schon einmal im Sommer sein", möchten wir den Kindern dieser Wohngruppe einen Kinobesuch in Riesa ermöglichen. 

Wir fahren die Kinder selbstverständlich auch nach Riesa und stellen die anschließende Verpflegung nach Wunsch der Kinder sicher.

 

Vielen lieben Dank an unsere Sponsoren und unsere eigenen Buchhaltungen, die das ermöglicht haben und die da wären:

 

Sanitätshaus Hetke &  Sengewitz Riesa

Frau Anne Hetke

 

Pflegedienst Drexler Schönnewitz

Frau Yvonne Miedl

 

Deutsche Vermögensberatung Riesa

Herr Andre`Hößler

 

Goldschmiede Zierlichkeiten Oschatz

Frau Juliane Korpowski

 

Kosmetikinstitut Antje

Frau Antje Kaiser

 

SenioriVital-Alltagsbetreuung

Herr Olaf Kozok & Frau Jana Heimanns

 

 

Unser Sommerfest am 16. Juni 2018 war ein voller Erfolg.

 

Wir alle hatten viel Spaß an diesem Tag und das Wetter hat uns auch nicht im Stich gelassen.

Das wichtigste aber war, wir konnten mit unserem Sommerfest bedürftigen Kindern helfen.

 

Unsere Spendenaktion für die Kinderwohngruppe "ZUHAUSE" im Oschatzer Stadtteil Fliegerhorst hat ein schönes "Sümmchen" zusammengebracht.

 

Vielen Dank an das Sanitätshaus Hetke & Sengewitz aus Riesa, mit dem wir nun schon seit Jahren eine gute Zusammenarbeit pflegen, für die tolle Unterstützung an diesem Tag.

Am Mittwoch war es endlich soweit, wir konnten unsere gesammelten Spenden, die wir gemeinsam
mit dem Kosmetikinstitut Antje, zu unserem gemeinsamen Sommerfest am 16. Juni 2018 gesammelt haben,
übergeben.
 
Das Ergebnis hat uns alle selber überrascht und wir haben uns für die Kinder sehr gefreut.
Genau waren es 488 € und ein kostenloser Friseurbesuch für alle Kinder, im Friseursalon von Christine John
am Altmarkt, in Oschatz.
Wir haben den Betrag natürlich auf
                               
                                 500€
aufgestockt.
 
Ganz lieben Dank an alle, die dieses Spendenergebnis, erst möglich gemacht haben.
Aus gegebenen Anlaß möchten wir darauf hinweisen,
daß wir für fast alle Kinder die Genehmigung erhalten haben,
sie auf diesem Foto zu veröffentlichen.
Für ein Kind wurde die Veröffentlichung nicht gewünscht und wir haben, nach Rücksprache mit dem Verantwortlichen, daß Gesicht selbstverständlich unkenntlich gemacht.
Die Bildrechte liegen bei SenioriVital-Alltagsbetreuung.

 

 

 

 

1. Schülerpraktikum bei SenioriVital-Alltagsbetreuung 

 

Vom 18. Juni 2018 -28. Juni 2018 haben wir zum ersten Mal einer Schülerin die Möglichkeit gegeben, unseren Arbeitsalltag im Rahmen eines Schülerpraktikums kennenzulernen.

Auch wir waren sehr neugierig, was uns in den zwei Wochen erwartet. 

 

Marie durfte uns bei vielen Betreuungen begleiten aber auch unseren Büroalltag kennenlernen.

Uns war ganz wichtig, den täglichen Umgang mit älteren, kranken Menschen zu zeigen, 

sie die verschiedenen Krankheitsbilder kennenlernen zu lassen und vorallem ganz viel Spaß mit unseren Klienten zu haben.

Auch durfte Marie an unserem Sommerfest am 16. Juni 2018 teilnehmen und hat uns ganz toll an diesem Tag unterstützt.

Wir waren von Marie richtig begeistert , vorallem wie sie mit ganz viel Feingefühl, gleich vom ersten Tag an, mit unseren Klienten umgegegangen ist.

Wir merkten alle sofort, wieviel Freude sie im Umgang mit unseren Klienten hatte und unsere Klienten hatten sie auch sofort in ihr Herz geschlossen.

Unser schönstes Kompliment am Ende eines Arbeitstages von ihr war.....

 

Muß ich jetzt schon heim gehen!!!

 

Ja liebe Marie, auch wir wollten irgendwann einmal Feierabend haben.

 

Danke liebe Marie

für die schöne Zeit mit Dir, wir haben alle gemeinsam jeden Tag viel gelacht, auch wenn die Tage manchmal sehr anstrengend waren und oft nicht enden wollten.

Wir hoffen Du kommst bald einmal wieder.

Im Oktober 2018 findet bei uns nun das 2. Schülerpraktikum statt. Der Praktikumsvertrag ist bereits von uns unterschrieben und wir sind genauso gespannt, wie beim ersten mal.

.

2019

Ein turbulentes Jahr neigt sich langsam dem Ende zu.

Wir sind zum Ende diesen Jahres z.B. in die Theodor-Körner-Straße 3 in Oschatz umgezogen.

 

Unser neues Domiziel in der Theodor-Körner-Strasse 3 in Oschatz

 

Das Jahr ist fast vorbei und wir genießen die  gemäßigten Temperaturen, jetzt gehen wir mit großen Schritten auf Weihnachten zu...

Genießen wir alle jetzt gemeinsam den beginnenden Herbst mit seinen vielen bunten Farben.

 

 

Ein etwas anderer Ausflug, ein Besuch bei Mc Donalds in Döbeln.

Wir hatten viel Spaß. 

Gemeinsamer Ausflug zum Abendessen in das Gasthaus "Zum Schwan" in Oschatz 

Ausflug zum Oschatzer Weihnachtsmarkt

Zum Jahresausklang haben wir, als SenioriVital-Alltagsbetreuung, wieder alle unsere Kienten die Lust und Zeit hatten, zu einer gemütlichen Weihnachtsfeier eingeladen, diesmal ins

"Kleine Cafe am Collm" nach Collm.

Unser kleiner "Wichtel John" war natürlich auch gekommen und hatte für jeden eine kleine Überraschung in seinem Sack.

2020

Wer hätte jemals gedacht, was das für ein Jahr wird und welche Herrausforderungen es täglich an uns alle stellen wird.

 

 

Bis kurz vor Ostern konnten wir noch Gruppennachmittage und gemeinsame Ausfüge anbieten, dann kam die Corona-Pandemie und stellte vieles liebgewordene auf den Kopf. 

Nach Ostern haben wir uns, zum Schutz unserer Klienten entschlossen, alle Gruppennachmittage und Ausflüge abzusagen, wir mussten ja den Auswirkungen der Pandemie einfach Rechnung tragen.

Osterbasteln, sicher unser letzter Gruppennachnittag für dieses Jahr

Nach Ostern wurde es langsam still in unserer Alltagsbetreuung, wir stellten um und machten ab sofort verstärkt Einkaufs/Rezeptfahrten für unsere Klienten, damit diese zu Hause bleiben konnten, um sich vor dem Virus zu schützen.

 

Unsere Lokalzeitung die

 

"Oschatzer Allgemeine Zeitung"

 

fragte bei uns an, ob sie einen Bericht über die Veränderungen zur Versorgung unserer Klienten machen könnten, was wir toll fanden.

Mit unserem "rasenden Reporter" Christian Kunze verbrachten wir einen Tag und hatten gemeinsam viel Spaß.

 

Auch wir waren in dieser Zeit oft zur Untätigkeit "verdonnert" nachzuvollziehen, aber nicht wirklich schön, aber da waren wir nicht die Einzigen...

 

Was machten wir?

Wir untersützten unsere Gastronomen, fuhren nach Lampertswalde zum Eis essen oder bestellten Essen to go.

2020 ist auch das Jahr, in dem bei uns wieder ein Fahrzeugwechsel anstand.

 

Wir überlegten lange, was es als Ersatz für unseren geliebten VW Bulli T6 werden soll und wie wir ihn ausstatten sollen.

Wir entschieden uns irgendwann für einen

Mercedes Benz V 300d in graphitgrau dunkel.

Viele haben uns inzwischen gefragt, warum wir ihn nicht in diesem schönen Grün mit den Bäumchen genommen haben.

 

Uns ist die Enscheidung nicht leicht gefallen und wir hätten auch gerne wieder einen Bus in Grün genommen, aber da wir das Fahrzeug gelegentlich auch privat nutzen, haben wir uns für ein wenig mehr Privatsphäre entschieden.

 

Leider mussten wir auch in diesem Jahr wieder die Erfahrung machen , dass uns viele Mitmenschen, egal wo wir hinkommen, als fahrenden Infostand zur Pflegeberatung ansehen...

Auch wir brauchen manchmal eine kleine Auszeit um von der täglichen Arbeit, die wir sehr gerne machen, etwas abschalten.

Wir bitten dafür um Verständnis.

... aber das Bäumchen ist erhalten geblieben, wenn auch nur als abnehmbares Schild.

Bisschen traurig waren wir zum Abschied schon.

Unser grüner Bulli hat uns in den vier Jahren nie im Stich gelassen und hat treu und prav seine Pflicht erfüllt.

Inzwischen wissen wir, dass er in Riesa bei einem Pflegedienst weiter seine Pflicht erfüllt, gesehen haben wir ihn schon, aber leider nur von weiten.

Nun sind wir seit Montag dem 02. November wieder im "Coronamodus" und müssen sehen,

wie sich diese Pandemie weiter entwickelt und wann hoffentlich ein Ende abzusehen ist, damit wir alle wieder unser gewohntes, normales Leben weiterführen können.

 

 

2021

Bis zum Juni konnten wir auf Grund der anhaltenden Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kontaktbeschrängungen, nur einen Notbetrieb für dringend erforderliche Arztfahrten und Einkäufe durchführen.

Da sich die Insidenzwerte in Oschatz und im Landkreis Nordsachsen inzwischen gegen Null bewegen, haben wir uns jetzt entschlossen, unsere wöchentlichen Ausflugsfahrten wieder aufzunehmen.

 

Leider gestalltet sich die Organisation derzeitig sehr schwierig, da der ständige Wechsel an Anordnungen und Weisungen unserer Entscheidungsträger, für ganz viel Unsicherheit und Verwirrung bei unseren Klienten und Betreibern unserer Ausflugsziele sorgt.

 

Wie es weitergeht kann uns leider keiner sagen und wir planen unsere Aktivitäten derzeitig nur von Woche zu Woche, reagieren auf die Insidenzzahlen, was anders bleibt uns gerade nicht übrig.

 

Hoffen wir, dass uns eine vierte Pandemiewelle im Herbst erspart bleibt, wir endlich wieder eine schöne Adventszeit und ein Weihnachtsfest, im Kreise unserer Lieben, verleben können.

Zur Zeit sind wir sehr nachdenklich, was diese Zeit betrifft, aber wir geben die Hoffnung nicht auf.

 

Der Herbst ist inzwischen da, man merkt es an den Temperaturen.

Aus unserer Geschäftsführerin Jana Heimanns ist inzwischen, seit August diesesm Jahres, Jana Kozok geworden.

Wir versuchen gerade wieder so viel Normalität wie möglich in unsere tägliche Arbeit zubringen.

Leider ist eine vernünftige längerfristige Planung von Aktivitäten immer noch sehr schwer möglich, da unsere Verantwortlichen in Land und Bund gerade irgendwie nur mit sich selbst und einer Regierungsbildung beschäftigt sind.

Vieles bleibt einfach liegen, ohne das irgendwelche Entscheidungen in Richtung Pandemieende getroffen werden, was gegenwärtig sehr wichtig wäre.

 

Wir hatten inzwischen Mitte September unser erstes Netzwerktreffen Demenz seit nun fast zwei Jahren und werden uns auch nocheinmal kurz vor Weihnachten treffen, um über die Planungen für das Jahr 2022 (falls möglich....) zu sprechen.

 

Genießen wir nun alle gemeinsam den beginnenden Herbst und machen das Beste aus der gegewärtgen Situation.

 

 

Datenschutzerklärung


 

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
 

Verantwortlicher


 

Olaf Kozok

Theodor-Körner-Straße 3
04758 Oschatz

Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).
 

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).
 

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und  Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing
 

Verwendete Begrifflichkeiten 

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.
 

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.
 

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
 

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
 

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.
 

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
 

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.
 

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).
 

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).
 

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.
 

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
 

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
 

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.
 

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.


 


 

 



 


Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.
 

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).
 

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Der Gesundheitsvorsorge dienende Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Patienten und Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Patienten“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Patienten (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, erworbene Produkte, Kosten, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).
 

In Rahmen unserer Leistungen, können wir ferner besondere Kategorien von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, hier insbesondere Angaben zur Gesundheit der Patienten, ggf. mit Bezug zu deren Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, verarbeiten. Hierzu holen wir, sofern erforderlich, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung der Patienten ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge auf Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit h. DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 b. BDSG.
 

Sofern für die Vertragserfüllung oder gesetzlich erforderlich, offenbaren oder übermitteln wir die Daten der Patienten im Rahmen der Kommunikation mit medizinischen Fachkräften, an der Vertragserfüllung erforderlicherweise oder typischerweise beteiligten Dritten, wie z.B. Labore, Abrechnungsstellen oder vergleichbare Dienstleister, sofern dies der Erbringung unserer Leistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO dient, gesetzlich gem. Art. 6 Abs. 1 lit c. DSGVO vorgeschrieben ist, unseren Interessen oder denen der Patienten an einer effizienten und kostengünstigen Gesundheitsversorgung als berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO dient oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit d. DSGVO notwendig ist. um lebenswichtige Interessen der Patienten oder einer anderen natürlichen Person zu schützen oder im Rahmen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.
 

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.
 

Therapeutische Leistungen und Coaching

Wir verarbeiten die Daten unserer Klienten und Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Klienten“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Klienten (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Honorare, Namen von Kontaktpersonen, etc.) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).
 

Im Rahmen unserer Leistungen, können wir ferner besondere Kategorien von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, insbesondere Angaben zur Gesundheit der Klienten, ggf. mit Bezug zu deren Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, ethnischer Herkunft oder religiösen oder weltanschaulichen Überzeugunge, verarbeiten. Hierzu holen wir, sofern erforderlich, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung der Klienten ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge auf Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit h. DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 b. BDSG.
 

Sofern für die Vertragserfüllung oder gesetzlich erforderlich, offenbaren oder übermitteln wir die Daten der Klienten im Rahmen der Kommunikation mit anderen Fachkräften, an der Vertragserfüllung erforderlicherweise oder typischerweise beteiligten Dritten, wie z.B. Abrechnungsstellen oder vergleichbare Dienstleister, sofern dies der Erbringung unserer Leistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO dient, gesetzlich gem. Art. 6 Abs. 1 lit c. DSGVO vorgeschrieben ist, unseren Interessen oder denen der Klienten an einer effizienten und kostengünstigen Gesundheitsversorgung als berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO dient oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit d. DSGVO notwendig ist. um lebenswichtige Interessen der Klienten oder einer anderen natürlichen Person zu schützen oder im Rahmen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.
 

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.
 

Vertragliche Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Vertragspartner und Interessenten sowie anderer Auftraggeber, Kunden, Mandanten, Klienten oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Vertragspartner“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis.
 

Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten unserer Vertragspartner (z.B., Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mailadressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B.,  Bankverbindungen, Zahlungshistorie).
 

Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten oder vertragsgemäßen Verarbeitung sind.
 

Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe, sofern diese für die Vertragspartner nicht evident ist, hin. Eine Offenlegung an externe Personen oder Unternehmen erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten, handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben.
 

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, können wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung speichern. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Interessen der Nutzer am Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.
 

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie für den Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.
 

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Betriebs, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den, bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.
 

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B., Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.
 

Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.
 

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.
 

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

 

 

Postanschrift

SenioriVital-Alltagsbetreuung

Theodor-Körner-Str. 3

04758 Oschatz

 

Begegnungsstätte

SenioriVital-Alltagsbetreuung
Theodor - Körner - Str. 3
04758 Oschatz

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

Olaf Kozok

Festnetz: 03435 61 49 159

Mobil:      0151 59 120 588

E-Mail:

seniorivital-

alltagsbetreuung@web.de

 

Jana Kozok

Festnetz: 03435 61 49 547

Mobil:      0177 742 231 1

E-Mail:

seniorivital-

alltagsbetreuung@web.de

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Datenschutzhinweise, © SenioriVital-Alltagsbetreuung GbR